Artist-Collector

 

„Die Augen sind die Fenster der Seele!“, lautet des Dichters Vers. Als Fotograf suche ich regelrecht nach ihnen. Sie sind der Punkt, auf den ich fokussiere. Sie sind mein einziger Anhaltspunkt. Durch die Augen blicke ich ins innere Seelenleben meines Gegenübers. Ich erfasse sein gesamtes Wesen. Seine Sehnsüchte. Seine Ängste. Blitzartig erschließt sich mir ein vollkommen unbekanntes Reich. Sie sind die Sehnsucht, nach der ich mich sehne.

 

„Tristeza“ lautet der Titel meines Porträts. Er bezieht sich nicht nur auf eine Band, die mich jahrzehntelang beeinflusst hat, sondern auch auf den Menschen, der gerade vor mir sitzt. Die Augen weit aufgerissen. Den Tränen so unfassbar nah. Sandra Löwenherz. Sie war mein erstes Porträt; die Fotografie zu dieser Zeit wahrhaftiges Neuland für mich. Auf Einladung des Künstlers Théid Johanns durfte ich dieses Porträt in der Öffentlichkeit ausstellen. In Esch. In einem verlassenen Altherrenhaus. Hausnummer 33, in der rue Quartier. Johanns ist ein Mensch, der mich fasziniert. Sein Wesen ist gezeichnet. Vom Leben. Auch er fokussiert auf die Augen. Auf seine eigenen Augen.

 

„…kurzschluss…“ ist ein unglaublich persönliches Autoporträt und steht auf den ersten Blick als Antonym zu meinem Porträt. Auf der einen Seite dieser wehmütiger Blick, der unglaublich tief eindringt. Auf der anderen Seite, diese paranoiden Züge, die den Betrachter in den Wahnsinn treiben. Und doch haben beide etwas gemein: eine unaussprechlich quälende und einschneidende innere Unruhe und Rastlosigkeit, die uns unweigerlich an den Rand der Verzweiflung bringt.

___

 

Artist-Collector

KM9 - Dein Kunstraum im Karl Marx Viertel Trier

Vom 11. März bis zum 1. April 2017

web | facebook.com/LaasKoehlerKM9

___

 

© Monochrome Photography 2017